Kooperationspartner

  • Zukunft Altbau – Eine Initiative des Umweltministeriums Baden-Württemberg

 

Die Energieberatung der Verbraucherzentralen ist seit 35 Jahren das größte interessenneutrale Beratungsangebot
zum Thema Energie in Deutschland. Rund 100.000 Ratsuchende nutzen jährlich unsere anbieterunabhängigen
Beratungen zu Stromeinsparungen, Wärmedämmung, Heiztechnik und erneuerbaren Energien.

In der „Stationären Beratung“, der persönlichen Einzelfallberatung in einer Beratungsstelle, werden alle Fragen rund
um das Thema Energiesparen geklärt.
Je nach persönlicher Situation kommt für den Verbraucher einer der vier Energie-Checks in Frage.

Der „Basis-Check“ zielt vor allem auf typische Mieter-Haushalte in Mehrfamilienhäusern ab.

Der „Gebäude-Check“ richtet sich an Eigentümer von Ein- und Mehrfamilienhäusern, gegebenenfalls
auch an Wohnungseigentümer, die Einfluss auf Heizungsanlage und Gebäudehülle haben.

Der „Brennwert-Check“ richtet sich an Verbraucher, die ein Brennwertgerät nutzen.
Bei diesem Check werden einzelne haustechnische Komponenten der Heizung eingehend überprüft. #

Die Check-Ergebnisse und Handlungsempfehlungen – in Form eines Kurzberichts – erhält der Ratsuchende
innerhalb von zwei Wochen per Post. Die Durchführung der standardisierten Energie-Checks
erfolgt beim Ratsuchenden zuhause.

Bei komplexeren Anliegen hilft außerdem der „Detail-Check“ weiter,der ebenfalls beim Verbraucher zu Hause stattfindet.
Der innerhalb von zwei Wochen erstellte individuelle Beratungsbericht enthält eine Zusammenfassung der Check-Ergebnisse
und konkrete Handlungsempfehlungen.

Die Terminvereinbarung für alle Beratungen ist unkompliziert per Telefon möglich.
Der Eigenanteil des Verbrauchers beträgt dank Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
zwischen 5 und maximal 45 Euro. Für einkommensschwache Haushalte sind die Beratungen bei entsprechendem
Nachweis kostenfrei. Nähere Informationen zum Beratungsangebot der Energieberatung
Verbraucherzentrale finden Sie hier.